"Altes Handwerk, mit jungen Ideen

und einem gesunden Maß an Naivität."

Geschichte

Geschichte

Gründung

Alles begann mit dem Verkauf von Stoffen durch Ernst Otto Lässig in Thum um 1905. Pfiffig, wie er war, konnte er die Leute von seinen Produkten überzeugen und er erweiterte sein Sortiment durch Schürzen, Bettwäsche und andere Textilwaren. Auch zwei Weltkriege konnten dem erfolgreichem Unternehmen nichts anhaben und so wuchs es weiter, bis es 1972 in Volkseigentum überging und als VEB Thumer Wäschefabrik in das Kombinat „Vereinigte Wäschefabriken Auerbach/Vogtland“ eingegliedert wurde. Von da an lag die Aufgabe in der Herstellung von Nachtwäsche für die komplette Nation. Unter dem Name „Dreiklang“ war diese ein absoluter Kassenschlager!

Leider erging es dem Betrieb nach der Wende wie so vielen anderen. Die ruhmreichen Tage waren vorbei und Stellenabbau an der Tagesordnung. Von den ehemals 45 Mitarbeitern sind momentan nur noch 2 beschäftigt.

Das wollen wir ändern! In Anlehnung an die Geschichte und mithilfe des vorhandenen Wissens und der handwerklichen Fähigkeiten wollen wir der Unternehmung neuen Schwung verleihen.

Neugründung

Seit 2014 gibt es dreiklang nun also wieder. Tolle Leute unterstützten die vier naiven Gründer durch Vorbestellungen, Expertise und tatkräftige Hilfe. Das Crowdfunding überzeugte auf startnext und wurde eines der vier kuratierten Projekte des Jahres 2014. Per Lastenrad und Hausbesuch wurden die Bestellungen gerade rechtzeitig zum Weihnachtsfest meist persönlich ausgeliefert. Im Crowdfunding fragten uns viele nach ehrlichen weißen und schwarzen Shirts, und diese sind seitdem unser Hauptprodukt. Doch auch Miniauflagen sind uns möglich – die kleinste bisherige waren nur 6 Shirts mit einem Motiv einer Leipziger Meisterschülerin von Neo Rauch. Inzwischen sind wir in einigen kleinen Läden in verschiedenen Städten zu finden und arbeiten weiter an unserer Vision fairer regionaler ehrlicher Kleidung.

 

Über uns

Wir sind Mark, Lisa, Flo und Martin. Vier Freunde, die zusammen ein Ziel verfolgen: mit einem Herzensprojekt die Welt ein klein wenig besser machen. Mark ist gelernter Vertriebler und studiert nun Innenarchitektur. Lisa ist ausgebildete Bekleidungstechnikerin und arbeitet gerade in einem Bekleidungsgeschäft. Flo studiert Maschinenbau und Martin Wirtschaftsingenieurwesen. Die beiden arbeiten gemeinsam an weiteren gemeinsamen Projekten. Unser Team ist eine bunte Mischung aus kreativen Köpfen, technisch begabten Händen, wortreichen Mündern und begeisterten Augen. Und so schaffen wir es immer wieder neue Ideen zu finden. Unser letzter großer Meilenstein ist eine Nachhaltigkeitsanalyse, die wir mithilfe des Sächsischen Umweltpreises finanzieren konnten.

Unser Crowdfunding

Im Jahre 2014 haben wir durch eine hervorragende Kampagne unsere Idee in die Realität umgesetzt. Durch die Unterstützung der Crowdfunding-Gemeinschaft konnten wir die ersten Stoff-Bahnen kaufen und somit die anfäglichen Kosten decken. Auch jetzt sind wir noch den im Video vermittelten Werten treu und freuen uns, dass es noch immer ein guter Botschafter für unsere Mission ist.

Unsere Seite ist niegelnagelneu und wir verbessern noch die letzten Details. Hast du Unstimmigkeiten gefunden?

Sag's uns!